Lilli holte Weltcuppunkte

Noch ist Lilli Brugger Kadettin, doch die Chance, beim Heim-Weltcup in M√∂dling (136 Starterinnen/28 Nationen) bei den Juniorinnen zu starten, lie√ü sie sich nicht entgehen. Besonders gl√ľcklich startete sie nicht in das Turnier, verlor unter anderem ein Gefecht nach einer 4:0-F√ľhrung. Doch dann zeigte sich, so Trainer Moritz¬†Hinterseer,¬†ihre neue Qualit√§t: k√§mpfen bis zum Umfallen. Und so besiegte sie in der ersten Direkten als 105.-Gesetze, die Nummer 24 aus Italien, Maria Teresa Pacelli mit 15:11 und zog in den Hauptbewerb der besten 64 ein. nach einer Niederlage gegen eine Deutsche landete sie in der Endabrechnung als beste √Ėsterreicherin auf dem 62. Platz und holte sich damit Weltcuppunkte bei den Juniorinnen.
Bei den Burschen in Aix lief es nicht so gut: Martin Kain und Erik Huthmann erreichten nicht die Runde der letzten 128.