Prominenter Besuch

Zwei ehemalige Salzburger Spitzenfechter*innen trafen sich bei der Junioren-ÖM in der Mozartstadt: Barbara Leitner, unter ihrem Mädchennamen Csar lange eine der besten Florettistinnen Österreichs, und renommierte FIE-Kampfleiterin (Olympische Spiele in London!) und Renè Pranz, Österreichs Olympionike von Rio de Janeiro. Barbara jurierte Florett und Degen, Renè überreichte die Siegerpokale und Medaillen! Dabei blieb genügend Zeit über erfolgreiche Jahre zu plaudern.

Auch Degenmedaillen glänzten

Nach dem tollen ersten Tag bei den Junioren-Meisterschaften in Salzburg holten die MuskeStiere auch mit dem Degen zwei Medaillen. Gold-Lilli Brugger eroberte nach ihrem Einzelsieg im Florett mit dem Degen Silber. Und das Girl-Quartett Brugger, Oktavia Podstatzky, Julia Eistert und Lisa Schaurecker fügten im Degenteam noch eine Bronzemedaille der umfangreichen Sammlung bei: insgesamt blieben bei dieser Meisterschaft 10 Medaillen in der Heimatstadt: 3 x Gold, 3 x Silber, 4 x Bronze.

3 x Gold, 2 x Silber, 3 x Bronze

Fein begannen die Österreichischen Junioren-Meisterschaften am Samstag in Salzburg: das Heimteam erobert 8 Medaillen und wiederholte um ein Frauenhaar den Sensationserfolg aus dem Vorjahr. Lilli Maria Brugger verteidigte mit dem Florett ihren Titel, ebenso das Damenfloretteam (Brugger, Oktavia Podstatzky, Julia Eistert, Lisa Schaurecker) und das Herrenflorettteam (Erik Huthmann, Martin Kain, Gialuiano Seminerio). Martin Kain holte im Einzel Silber, Erik Huthmann Bronze! Bronze ging auch an Julia Eistert, die noch Kadettin ist.
Ebenfalls Silber eroberte das Herrenteam (Huthmann, Kain, Konstantin Christ). Für die Damensäblerinnen (Brugger, Podstzatzky, Eistert, Schaurecker) setzte es Bronze.
Morgen, Sonntag, gehen die Meisterschaften mit dem Degen weiter.
Viele Details und Bilder gibt es dann ab Montag. Das heutige Bild zeigt unser erfolgreiches Damenteam mit ihren Trainern Moritz Hinterseer und Pipo Rodriduez.

Noch 90 Stunden bis zur Junioren-ÖM

In 90 Stunden fällt der Startschuss zur diesjährigen Junioren-ÖM in Salzburg. gemeldet haben zum Stichtag in allen Waffen 136 Fechterinnen und Fechter sowie 27 Teams. Der AFC Salzburg macht sich alle Mühe, dass dieses Turnier für alle Aktiven ein Erfolg wird. Unterstützt wird er dabei vom hochkarätigen Kampfleiter-Team des Veranstalters Barbara Leitner, Tobias Hinterseer, Roman Bereuter, Reka Balogh, Peter Somoskoey, Nico Lehner und Tobias Leitner.

Fechter-Skitag in Obertauern

Der traditionelle Skitag der Salzburger FechterInnen führte heuer ins Skidorado Obertauern. Denn dort kennt sich unser Degenfechter Fabi Rosskopf bestens aus: neben dem Studium arbeitet er dort als Skilehrer. Also bat ihn Skitagorganisator Christof Brunner, mit dem Degen genau so schnell wie auf zwei Brettln, den Tag in Obertauern zu gestalten. Was hervorragend gelang: von den Carvingschwüngen auf der berühmten Tauernrunde bis hin zum abschließenden Kasnocken-Essen!

Fechtergrüße aus Bolivien

SLFV-Vizepräsident Wolfgang Hirner lebt derzeit für ein Jahr mit seiner Familie in Bolivien. Neben seiner Arbeit verzichtet er auch jenseits des großen Wassers nicht auf seine Degenstunden: er trainiert und ficht im Fechtklub in Cochabamba, mit rund 650.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt Boliviens.Das Bild zeigt ihn mit den beiden kubanischen Trainerinnen in Cochabamba.

2. Tag Mödling – 3 Medaillen

Am zweiten Tag des Edi-Schwarzer-Ranglistenturnieres in Mödling eroberten die MuskeStiere mit Degen und Säbel einmal Silber und zweimal Bronze. Im Mixed-Säbelbewerb U14 wurde Severin Elschek vom EnGarde Fechtclub Zweiter vor Klubkollegen Raphael Wagner. Katharina Vorderegger vom HSV St. Johann wurde mit dem Degen in der U12 Dritte.
Die weiteren Platzierungen: 6. Markus Deisl (Degen,U14, HSV) sowie in der U14 mit dem Säbel die EnGarde-Fechter Darius Bosworth (7.), Moritz Häusler (9.) und Philipp Treiblmayer (10.).

Bronze für Laetizia in Mödling

Beim Edi-Schwarzer-Ranglistenturnier holte sich in der Jugend C Laetizia Mack (Bild) mit dem Florett die Bronzemedaille! Bei den Burschen war bester Salzburger Matisse Melot de Beauregard, der in der Jugend B nach überlegenden Vorrunden in der Direkten auf den späteren Sieger stieß, verlor und 9. wurde.
Die weiteren Salzburger: Jugend C: 14. Sebastian Erl, 23. Gregor Mack, Jugend B: 26. Fabia Pribas.

Lisa neue Kampfleiterin
Im Rahmen des Turnieres hielt der ÖFV eine Kampfleiterprüfung ab, die Lisa Schaurecker mit Barvour bestand!

Lilli wird bei der EM 44.

Es läuft nicht so richtig für die MuskeStiere bei dieser Nachwuchs-EM in Foggia in Italien: Lilli Marija Brugger, die heuer im Weltcup bereits einige Male aufgezeigt hatte, erfocht in ihrer Sechserrunde nur zwei Siege bei drei Niederlagen. Zu nervös war sie in den Bewerb gegangen. Gegen eine besser gesetzte Rumänin fand Brugger aber in der ersten Direkten  zu ihrem Stil zurück, focht gut, musste sich aber auf die 32 mit 15:13 geschlagen geben. Das bedeutete Rang 44 unter 66 Starterinnen.