MuskeStiere schlugen sich wacker

Am Samstag fand in Vöcklabruck nach Salzburg und Wels das große Finale des neuen Frühlingscups statt. Am aktuellen Tag gab es durch Lara Karakaya (Jgd D), Noah Pruszak (Jgd C) und Lukas Derfler (Jgd B) drei Goldene sowie durch Sophia Derfler, Benedikt Lüftenegger und Denis Baros in den jeweiligen Alterskategorien Silber.
Dann kam der große Moment: die Gesamtwertung aus allen drei Turnieren wurde verkündet und mit Pokale und Medaillen gewürdigt. In vier von fünf Altersklassen ging der Siegespokal nach Salzburg.
Hier die gesammelten Ergebnisse: Gesamtwertung Frühlingscup

Es lief nicht nach Wunsch

Nicht nach Wunsch lief es beim Weltcup in Kairo und bei der Kadetten-EM in Neapel für die MuskeStiere. Lilli Marija Brugger verpasste mit zwei Siegen in der Vorrunde den Hauptbewerb in Ägypten 8Platz 132 von 160 Starterinnen). Bei den Herren lieferte Erik Huthmann mit 4:2 eine gute Vorrunde ab, verlor aber seine erste Direkte und wurde 118. von 232 Startern.
Max Schiefer (FC Hallein/Degen) erreichte nach guter Vorrunde die Runde der 64 und wurde 56. Laetizia Mack (AF Salzburg/Florett) war bei ihrem ersten Antreten bei einem Großereignis wohl ein bisschen zu nervös und wurden 77.

EM-Abenteuer beginnt

Sie sitzen bereits im Zug nach Neapel: unsere beiden Teilnehmer an den Kadetten-Europameisterschaften (U17) Laetitia Mack vom ASVÖ-Fechtclub Salzburg und Max Schiefer vom FC Hallein. Beide fechten am Donnerstag, 22. Februar. Laetitia bei den Mädchen mit dem Florett und Max bei den Burschen mit dem Degen. Alle MuskeStiere drücken die Daumen!
Hier gehts zur offiziellen Website: https://www.napolifencing2024.it/en/programma/

 

Lilli in Turin nicht im Hauptbewerb

Beim Grand Prix in Turin (191 Starterinnen aus mehr als 30 Nationen) erreichte Lilli Marija Brugger den 78. Platz. Sie war am Freitag mit vier Siegen bei zwei Niederlagen in den Wettkampf gestartet. Die erste Direkte gewann sie mit 14:13 hauchdünn gegen eine Russin, verlor dann aber gegen eine Koreanerin ebenso knapp 11:10. Damit erreichte die Salzburgerin nicht den Hauptbewerb der besten 64.
Nun heißt es noch bei den verbleibenden Weltcups Gas geben!

Superergebnisse beim Frühlingscup

Bei der zweiten Runde des Frühlingscups für junge Fechterinnen und Fechter – diesmal in Wels – glänzten die MuskeStiere: Siege holten Lukas (Jgd B) Noah (Jgd C), und Lara (Jgd D), Silber Sofia (Jgd C) und Kathi (Jgd D). Bronze holten Benedikt (Jgd C) und Denis (Jgd D). In der besonders starke besetzten Jugend C eroberte Helene noch den 7. Platz.
Betreut wurde das Salzburger Team von Tobias und Roman, als Kampfleiter fungierte Florian.
Die dritte Runde mit der Kür der Gesamtsieger findet am 24. Februar in Vöcklabruck statt.

Lilli und Leti in Padua

Lilli Marija Brugger und Laetizia Mack trainieren derzeit in Padua im Klub der vielfachen Olympia- und WM-M3edaillengewinner Andrea Borella und Francesca Bortolozzi. Laetizia stärkt sich bei Sparrings mit internationalen Fechterinnen für die Nachwuchs-EM in wenigen Wochen in Neapel, Lilli bereitet sich für den nächsten Weltcup kommende Woche in Turin vor.

Erik holt Silber bei „Akademischen“

Erik Huthmann, AFC Salzburg, holte sich am Sonntag in Wien bei den Akademischen Meisterschaften, einem Ranglistenturnier, die Silbermedaille. Auf das Finale hatte er den Mitfavoriten Tobias Reichetzer aus Mödling ausgeschaltet.
Mit einem 10. Platz für Fabian Pribas und einem 16. Platz für Konstantin Christ war auch das Teamergebnis gut.
Krankheit und Verletzungspech verhinderten einen Salzburger Start im Damenbewerb.

 

Uschi erneut im Landessportrat

Uschi Hinterseer wurde Mittwochabend erneut in den Salzburger Landessportrat gewählt. Seit mehr als 20 Jahren vertritt die Klubchefin des ASVÖ-Fechtclubs Salzburg in diesem wichtigen Gremium die Belange des Salzburger Sports.