AFCS ist die Nummer 1

Der ASVÖ-Fechtclub Salzburg (AFCS) war – alle drei Waffen zusammen gerechnet – mit 3 x Gold, 2 x Silber und 1x Bronze der beste Verein bei der Kadetten-ÖM in Wels. Gefolgt von der Fecht-Union Mödling und dem Fechtclub Dornbirn.
4. StLFC Graz, 5. Wiener Sportclub, 6. UFC Wien und Wiener Neustadt, 8. HSV St. Johann im Pongau, 9. OÖ-Landesfechtclub, 10. ASC W

Auch der Degentag brachte Gold!

Auch der zweite Tag, der Degentag, verlief für die Salzburger erfolgreich: Bei den Burschen eroberte im Einzel Fabian Pribas Silber, bei den Mädchen Emely-Sophie Erber (HSV) Bronze.
Und als Draufgabe sicherten sich bei den Burschen das „Florett-Team“ auch im Degen die Goldmedaille! Schließlich eroberten die Fechtamazonen aus St. Johann mit Emily-Sophie Erber, Katharine Vorderegger und Sophie Premstaller noch Silber.

Auch die Platzierungen können sich sehen lassen: HD: 5. Markus Deisl (AFCS), 11. Max Schiefer (FCH), 12. Matisse Melot de Beauregard, 13. Gregor Mack (beide AFCS); DD: 6. Beatrix Umlauf (FCH), 7,. Laetizia Mack (AFCS), 12. Sophie Premstaller (HSV), 14. Tamara Demeter (FCH), 18. Miriam Ploner (FCH). DD-Team: 4. FC Hallein.

 

Auch Gold mit dem Florett-Team

Das Salzburger Quartett Matisse Melot de Beauregard, Fabian Pribas, Markus Deisl und Gregor Mack holte sich bei der Kadetten-ÖM in Wels am Samstag im Teambewerb die Goldmedaille. Die Mozartstädter waren gesetzt, hatten ein Freilos und ließen weder dem UFC Wien noch der FU Mödling eine Chance. Das Finalgefecht wurde 45:37 gewonnen.

Gold, Silber, Bronze bei Kadetten-ÖM

Zu einem rein Salzburger Finale kam es bei der Österreichern Kadetten Meisterschaft mit dem Florett am Samstag in Wels: den Titel holte sich Matisse Melot de Beauregard (AFCS) vor seinem Klubkollegen Fabian Pribas. Guter 7. wurde Markus Deisl, unter die besten 16. kam als 16. auch Gregor Mack. Seine Schwester Laetizia vervollständigten mit Bronze bei den Mädchen den Medaillensatz für die MuskeStiere

Lilli bei der EM, Kadetten bei der ÖM

Heute Vormittag startete für Lilli Marija Brugger (ASVÖ-Fechtclub Salzburg) vom Wiener Flughafen aus das Abenteuer Europameisterschaft im türkischen Antalya. Begleitet von ihrem Trainer Moritz Hinterseer, der zugleich Bundestrainer für Florett ist.
Brugger startet am Freitag, 17. Juni, im Einzel und am Montag, 20. Juni, mit dem österreichischen Damenflorett-Team.

Kommendes Wochenende finden in Wels die Österreichischen Kadetten-Meisterschaften (Jugend A) statt. Die Salzburger Matisse Melot de Beauregard, Fabian Pribas, Markus Deisl und Laetitia Mack zählen zum Favoritenkreis. Sie alle standen schon eine Alterskategorie höher, bei den Junioren, auf dem Stockerl.

 

Überraschungen beim HobbyCup

Die 4. Runde des Salzburger Hobbycups 2021/22, die gleichzeitig auch die offene Salzburger Degen-Hochschulmeisterschaft 2022 war, hat ein paar Überraschungen gebracht:
Die Hobbycup-Runde hat Johannes Pavic (FC Hallein) mit einem 15:14-Sieg gegen Florian Katzlberger (AFC Salzburg) für sich entschieden. Florian hat aber den Hochschulmeister-Titel geholt. Bei den Damen war Hildegard Strohmeyer sowohl im Hobbycup-Einzel als auch in der Hochschulmeisterschaft vorne. Die Gesamtwertung für den Hobbycup 21/22 haben ebenfalls Florian und Hildegard geholt.
Peter-Paul
Alle  Detailergebnisse hier: Hobbycup 2021_22

Hildegard holt EM-Bronze

Hildegard Strohmeyer hat bei der Veteranen-Europameisterschaft in Hamburg mit dem Österreichischen Degen-Nationalteam die Bronzemedaille geholt! Im erfolgreichenTeam fochten mit ihr Theresa Lorenz (linz), Martina Reumüller (NÖ), Claudia Panuschka und Dorli Tanzmeister (beide Wien).
Hildegard hat damit im Team nun den gesamten Medaillensatz daheim und dazu die Weltmeistermedaille im Einzel!

Team-EM der Veteranen in Hamburg

Diese Woche findet in Hamburg die Team-Europameisterschaft der Veteranen statt. Für Salzburg starten Uschi Hinterseer bei den „Grand Veterans“ und Hildegard Strohmeyer bei den „normalen“ Veteranen. Grand Veterans heißt: zwei Fechterinnen im Team müssen 60+ und eine 70+ sein. AFCS-Klubobfrau Uschi hat sich gut vorbereitet: Lektionen bei Moritz und Pipo, Bergtouren, Radtouren und ein paar Mal in der Woche im „Herzblut-crossfit“ – eine harte Version von Krafttraining. Die beiden Bilder zeigen Uschi dort in Aktion! Wir halten euch aus der Hansestadt am Laufenden.

Gold für Julia

Auch am zweiten Tag des Internationalen Ranglistenturniers in Wels setzte es für Salzburg Gold: Julia Eistert war bei den Juniorinnen nicht zu bezwingen!
Gut auch die Platzierungen ihrer Klubkollegen und Klubkolleginnen: in der Jugend B wurde Sebi Ertl 5. und Maxim Kyianenko 8., Fabian Pribas holte bei den Junioren Platz 6, Max Haselsteiner Platz 12 und Laetitia ;Mack wagte sich als ganz junge Kadettin auch bei den Juniorinnen auf die Planche und wurde 13.