Crossfit-Athleten beim Fechten

Athletinnen und Athleten des Salzburger Fitness-Studios „Crossfit“ suchten Abwechslung im Training und griffen im Salzburger fechtzentrum zum Degen. Es gab viel Spaß, aber auch ehrgeizige Gefechte. Und die sehr gut durchtrainierten Sportlerinnen und Sportler waren erstaunt über die Herausforderungen, die der Fechtsport mit sich bringt.

Kein Platz unter den 64

Beim EFC der Kadetten in Manchester erreichten unsere beiden Kadetten nicht die Runde der besten 64. Lisa Schaurecker wurde mit zwei Siegen 73. unter 106 Starterinnen aus 22 Nationen, Matisse Melot de Beauregard, noch Jugend-B-Fechter, wurde 137. unter 171 Fechtern aus 19 Nationen.

Viel Erfolg in Manchester!

Lisa Schaurecker und Matisse Melot de Beauregard starten am Wochenende beim Kadetten-EFC in Manchester. Für beide gilt es, auf diesem starken internationalen Niveau Erfahrungen zu sammeln. Betreut werden sie von Trainer Pipo Rodriguez.

Veteranen-WM in Kairo

In zwei Wochen beginnt in Kairo die Veteranen-Weltmeisterschaft (5.-11. Oktober) Österreich ist mit 11 Fechterinnen und Fechtern vertreten. Fast die Hälfte davon ficht unter den Farben des ASVÖ-Fechtclubs Salzburg: Hildegard Strohmeyer, Agota Balot, Wolfgang Hirner, Florian Katzlberger und Ernst Kainz.

Lilli punktet auch in der AK

Lilli Brugger setzte sich am Sonntag beim Internationalen Alpe-Adria Ranglistenturnier in Graz auch in der Allgemeinen Klasse (26/2) in Szene und belegte – noch als Juniorin – als zweitbeste Österreicherin den 5. Platz. Julia Eisert wurde 15., Oktavia Podstatzky 18. Auch sie beide sind noch Juniorinnen.
Bei den Herren-Junioren (40/5) erfocht Giuliano Seminerio den ausgezeichneten 6. Platz. Seminerio wurde damit zweitbester Österreicher und ließ einige Stars der Juniorenszene hinter sich! Max Haslsteiner reihte sich als 22. in die Wertung ein.

Junioren-Bronze für Lilli in Graz

Lilli Brugger holte sich beim Internationalen Junioren-Ranglistenturnier (31 Starterinnen/5 Nationen) den 3. Platz. Ihr gelang es als Einziger die Übermacht der italienischen Fechterinnen aus Fechtlegende Andrea Borellas Klub Padua zu durchbrechen. Gut schlugen sich auch ihre Klubkolleginnen Julia Eistert (12.), Oktavia Podstatzky (unter Maturastress 15.) und Kadettin Lisa Schaurecker (17.).
Beim Turnier der Allgemeinen Klasse der Herren (41 Starter/6 Nationen) belegte Erik Huthmann als bester Salzburger den 14. Platz. Die weiteren Mozartstädter: Max Haslsteiner 26., Giualiano Seminerio 31. und Tobias Leitner 33. Heute, Sonntag, findet das Damenturnier der Allgemeinen Klasse sowie das Juniorenturnier der Herren statt.

Lilli beim Satelliten-Weltcup 27.

Lilli Brugger belegte beim Satelliten-Weltcup in Bratislava unter 65 Fechterinnen aus 22 Nationen den 27. Platz. Brugger, noch Juniorin, startete mit drei Siegen und zwei Niederlagen aus der Vorrunde und bezwang in der ersten Direkten eine Tschechin 15:10. In der nächsten Runde hielt sie sich gegen die spätere Bronzemedaillengewinnerin Claudia Borella aus Italien lange sehr gut, verlor aber schließlich 15:10.

Saisonstart in Graz

Die neue Saison beginnt am kommenden Wochenende mit dem Internationalen Ranglistenturnier in Graz, das zur Allgemein Klasse sowie zur Juniorenwertung zählt. Salzburg ist mit einem jungen Team in der Steiermark vertreten.

London calling

Letzter Tag der Trainerfortbildung in London bei Weltklassetrainer Ziemont „Ziemek“ Wojciechowski. Viel Neues gab’s, Moritz überraschte in einer Lektion mit Ziemek die Teilnehmerinnen aus GB, IRL, POL, GER, TUR, USA, TCH, Chin und AUT mit der Demo einer Pawliata“

Weiterlesen

Trainerfortbildung in London

Landesverbandstrainer Moritz Hinterseer und Co-Trainer Roman Hinterseer Nehmen derzeit an einer internationalen Trainerfortbildung in London teil, die Weltklassetrainer Ziemont „Ziemek“ Wojciechowski leitet!