Spitzenleute für den Nachwuchs

Wie sagt die Pädagogik? Die Besten für die Jüngsten! Deshalb machen unsere MuskeStierchen ihre ersten Schritte im Kinderkurs an den Klingen von Landes- und Bundetrainer Moritz Hinterseer und Weltcupfechterin und Staatsmeisterin Lilli Marija Brugger.

Zwei junge MuskeStiere bei WM in Riad

Laetitia Mack vom ASVÖ-Fechtclub Salzburg und Max Schiefer vom Fechtclub Hallein vertreten Salzburgs Farben bei der Nachwuchs-WM in Riad.
Florettfechterin Laetitia ist am Mittwoch mit Trainer Moritz Hinterseer und dem U-17 Nationalteam Richtung arabische Hauptstadt gejettet. Am Samstag, 13. April darf sie auf die Fechtbahn. Ein toller Abschluss einer Saison, in der Laeti so viel geleistet hat – vor allem auch für das Damenflorettteam, wo sie als junge Fechterin ihre Frau gestanden ist.
Max, der sich in der vergangenen Saison in seiner Altersklasse an die österreichische Spitze gefochten hat, hebt am Samstag Richtung Nahost ab und startet am kommenden Dienstag im Degenbewerb der Kadetten.

 

Bronze auch bei den Damen

 

Nach den Männern holten sich auch die Salzburger Florettdamen in der Besetzung Lilli Marija Brugger, Barbara Leitner, Victoria Ratz und Laetitia Mack bei der Team-Staatsmeisterschaft in Wels die Bronzemedaille.
Im Herrendegen landete das Salzburger Zweierteam mit Erik Huthmann, Constantin Christ und den Hinterseer-Brüdern Tobias und Moritz auf dem 5. Platz, AFCS1 mit Wolfgang Hirner Markus Deisl, Jürgen Schmauzer und Florian Katzlberger wurde 6. Der FC Hallein (Sebastian Lechner, Justus Königswieser, Johannes Pavic, Max Schiefer) wurde 9.
Im Herrensäbel eroberte der Engarde Fechtclub Salzburg in der Besetzung Philip und Catalin Frasin, Raphael Wagner und Severin Elschek den 6. Platz.

Staatsmeister-Bronze für das Florettteam

Am ersten Tag der Österreichischen Team-Meisterschaften in Wels holte sich das Salzburger Herrenflorettteam vom AFC Salzburg mit Erik Huthmann, Tobias Hinterseer, Constantin Christ und Fabian Pribas die Bronzemedaille. Das Gefecht um den Finaleinzug hatte das Quartett knapp verpasst.
Das Damendegenteam des AFCS (Stefanie Deisel, Uschi Hinterseer, Hildegard Strohmeyer) wurde 5., das Team des FC Hallein (Elisabeth Haybäck, Beatrix Umlauf, Miriam Ploner) 6.

Kampf wie die Löwen um den Löwen

Bei den Gefechten um den begehrten Löwenstein-Pokal von Burghausen zeigten die jungen Salzburgerinnen und Salzburger sehr gute Leistungen. Gleich viermal schnappten sie sich mit einem Sieg den „Löwen“.  Und zwar Benedikt Lüftenegger in der U9, Noah Pruszak in der U13, Gregor Mack in der U15 und Florian Platzer in der U17.
Dazu gab es tolle Platzierungen: U9. Kathi Knäussel 2., Lara  Karakaya 4; Silber holten auch Nepheli Lambrakis (U13), Eleni Baros (U15) und Colin Krause (U15).
Betreut wurde das Team der MuskeStiere von Trainer Roman Hinterseer, an der Bahn stand für die Salzburger als Kampfleiter Tobias Leitner.

Fechter trafen Sportminister

Donnerstagabend fand im Hangar 2 der „Leonidas“, die Salzburger Sportlerwahl der „Salzburger Nachrichten“ statt. Wie immer ein glänzender Treff vieler Sportgrößen. Mit dabei unser Landesverbandspräsident Tobias Hinterseer sowie AFCS-Klubchefin Uschi Hinterseer. Auf unserem Bild mit Sportminister Werner Kogler.

Veteranen-ÖM: 1 X Gold, 4 x Silber, 1 x Bronze

Von der Veteranen-ÖM in Graz kamen die MuskeStiere mit 6 Medaillen zurück: 1 x Gold, 4 x Silber und 1 x Bronze lautet die Ausbeute.
Das Turnier war international besetzt, mehr als 10 Nationen nahmen teil, der Florettbewerb zählte zum Europäischen Veteranen-Circuit.
Im Florett holte Barbara Leitner (unter ihrem Mädchennamen Csar eine der besten Fechterinnen, die Salzburg je hatte) den dritten Platz in der AK1 (40+) hinter zwei Ungarinnen. Nach einem Stickkampf holte sie ÖM-Silber!
Bei den Herren holte Florian Katzlberger mit dem Degen in der AK3 (60+) den 3. Platz im Turnier, das bedeutete den österreichischen Meistertitel. Wolfgang Hirner steuerte mit dem Degen in der AK2 (50+) Silber bei,
die Oldies Ernst Kainz und Armin Fallwickel in der AK 3 (60+) Silber und Bronze.
Schließlich eroberte das Salzburger Herrendegenteam mit Florian Katzlberger, Wolfgang Hirner und Armin Fallwickl die Silbermedaille.

Vorösterlicher HobbyCup

Die vorösterliche Ausgabe des heurigen Hobbycups war ungewöhnlich stark besetzt: sogar aus Innsbruck ist eine FechterInnengruppe rund um Aurel Vidal angereist. Die Gefechte waren entsprechend knapp und hart umkämpft. Auch Simon Rieser hat bei seinem zweiten Abend in der Fechthalle den Sprung ins kalte Wasser gewagt und sich sehr gut geschlagen.
Im Herrenfinale hat sich Max Schiefer knapp gegen Florian Katzlberger mit 15:14 durchgesetzt. Bei den Damen setzte sich Steffi Deisl gegen Victoria Zarth durch. Die Detailwertungen sind hier zu finden: Hobbycup 2023_24
Peter Paul Hahnl

Gregor ficht in Zagreb sehr gut

Gregor Mack startete beim Rapir-Cup in Zagreb, an dem Aktive aus sieben Nationen teilnahmen, und kam mit guten Ergebnissen nachhause. In der U15 belegte er den 7. Platz, bei den Kadetten belegte er in der Endabrechnung den 9. Platz.

5 Stockerlplätze in Treibach

Beim Degenturnier in Treibach holte sich am Samstag Laurina Pernsteiner-Werner (FC St. Johann) in der Jugend C bei den Mädchen  die Goldmedaille, Max Schiefer (FC Hallein) gelang dies am Sonntag bei den Kadetten!  Valentina Schluder (FC Hallein) wurde bei der Jugend C Dritte. Dies schaffte bei den Burschen auch ihr Klubkollege Dominik Pfingstl sowie bei den B-Mädchen die Halleinerin Martha Lechner.
Die weiteren Platzierungen: 5. Elena Perisa, 8. Lara-Lucia Zlatic, 7. Arno Warzycha (alle St. Johann), Noah Wallner (FCH) 11.