Covidtest vor dem Training

Unsere leistungsgruppe darf im Fechtzentrum trainieren. Natürlich unter strengen Auflagen. Dazu gehört der genaue Blick auf die Gesundheit unserer Fechterinnen und Fechter. Regelmäßig wird ein Antigentest gemacht. Am Montag nahm ihn Karl „Charly“ Brugger vor, der in der SALK arbeitet. Alle Sportlerinnen, Sportler und Trainer waren negativ – was positiv ist!

Online-Weihnachtsfeier

Wegen des Coronavirus gab es heuer eine Premiere: unsere traditionelle Weihnachtsfeier fand online statt. SLFV-Präsident Tobias Hinterseer hatte ein Format installiert, in dem sich die Teilnehmer auch von „Tisch“ zu „Tisch“ klicken konnten und so immer neue Gesprächspartner hatten. Viel Freude bereitete, dass neben vielen MuskeStieren auch eine Reihe Fechtfreunde von Außen über diesen Weg zu uns fanden: Markus Mareich und „Burgi“ Burghardt vom ÖFV, Walter Dungl von der LSO, Dietmar Juriga, der ASVÖ-Präsident oder SSM-Chef Thomas Wörz zum Beispiel. In diesem Sinne: Frohe Weihnachten und auf ein anderes, besseres Jahr 2021!

Das neue fléche ist da!

Die 69. Ausgabe unserer Verbandszeitung fléche ist da! Coronabedingt wird sie diesmal nicht gedruckt, sondern in unsere Fechtwelt hinaus gemailt. Selbstverständlich findet ihr das Magazin auch wie immer bis zur nächsten Ausgabe auf unserer Website.
1- Fleche_end_2020_2

TV-Star und Fechterfreund Sepp Forcher 90

Fernsehstar Sepp Forcher feiert seinen 90. Geburtstag. Sepp unterstützte stets uneigennützig den Salzburger Fechtsport, war Ehrengast bei Weltcupturnieren und Veranstaltungen des Fechtverbands und war als Freund von SLFV-Alt-Präsident Sepp Viertlbauer auch Mitglied von „pro fechten“, den Freunden des Salzburger Fechtsports. Wir gratulieren herzlich zum runden Geburtstag!
Unser Bild aus dem Archiv zeigt Sepp Forcher mit dem heutigen SLFV-Präsidenten Tobias Hinterseer 2001 bei der Neueröffnung des Salzburger Fechtzentrums nach dem katastrophalen Hochwasser, welches unsere Halle vollkommen zerstört hatte.

30 Jahre Landesleistungszentrum Fechten

Unser Landesleistungszentrum feiert 30. Geburtstag. Da wir dieses Jubelfest nicht gebührend feiern können, liegt am Coronavirus. Also lassen wir unsere Heimstätte virtuell hochleben!
1974 bekam der Salzburger Fechtsport sein eigenes Trainingszentrum in den HAK-Unterflurräumen. Ein erster Meilenstein. Der zweite war dann die Erhebung zum Landesleistungszentrum. Die Trainingsmöglichkeiten rund um die Uhr sowie die zweckgebundenen Subventionen des Landes für ein solches Schwerpunkzentrum waren ein Turbo für den heimischen Fechtsport. Jahrelang war hier praktisch die österreichische Florett-Nationalmannschaft beheimatet, bei den vergangenen vier Olympischen Spielen kam ein Sportler aus diesem Zentrum, mehr als 50 Staatsmeisterschaftsmedaillen schlagen zu Buche. Nicht zu reden von der menge an Medaillen bei österreichischen Meisterschaften.
Zwei hauptamtliche Trainer haben mittlerweile im Leistungszentrum ihre Arbeitsstätte, unterstützt durch ausgebildete Co-Trainer.

Jeden Tag ein Kästchen öffnen – dafür ist man nie zu alt!

Aus diesem Grund haben wir uns etwas Besonderes für euch ausgedacht:
Mit unserem ASVÖ Salzburg Adventkalender möchten wir euch in diesem außergewöhnlichen Jahr 2020 besonders fit durch die Weihnachtszeit bringen!
Zahlreiche Trainingsvideos, (Mental)Tipps und Rezepte u.a. von Persönlichkeiten wie Mentaltrainer Manuel Horeth oder Tanzprofi Florian Gschaider warten jeden Tag auf euch!
Macht mit, teilt den Adventkalender auf euren Website & Social Media Seiten und lassen wir das Jahr 2020 gesund gemeinsam ausklingen!

Hier gibts den Link zum Kalender:
www.asvoe-sbg.at/asvoe_salzburg/adventkalender_2020/
Ein kleiner Vorgeschmack, was euch erwartet findet ihr in unsere Vorschau:
youtu.be/G1bqjXg3Ras

sowie im ORF Radio Salzburg Beitrag von heute Vormittag:
radiothek.orf.at/sbg/20201130/SGUM/1606720407200

Wir wünschen euch viel Spaß beim Mitmachen!

Lockdown ist Reparaturzeit

Bis auf wenige Profisportler darf derzeit wegen des Corona-Virus leider niemand im Salzburger Fechtzentrum trainieren. Zeit, um längst fällige Reparaturen einzufädeln: Renate und Gerald haben die Beleuchtung (zum Teil schon uralt) auf den letzten Stand gebracht, Lisa und Nicole haben 32 Kabel repariert, Roman hat sich ins Auto gesetzt und 20 kaputte Rollen nach Biedermannsdorf bei Mödling zur Firma Martin gebracht, damit sie hergerichtet werden und dann für das Training und die Turniere, auf die wir alle hoffen, einsatzbereit sind.

Spezialtraining über youtube für MuskeStiere

Am Freitag wurden im Salzburger Fechtzentrum Trainingseinheiten für den youtube-Kanal der Salzburger Fechter produziert. Kommende Woche werden sie im Netz stehen, sodass jeder im Lockdown fechterisch fit bleiben kann. Die genauen Zugangsdaten erhalten alle Mitglieder rechtzeitig sobald die Trainingsbeiträge freigeschaltet sind.
Die beiden Trainer Moritz Hinterseer und Pipo Rodriguez haben das fechterische Drehbuch geschrieben, Weltcupfechterin Lilli Brugger war das Testimonial. Hinter der Kamera und am Schneidepult stand und saß Kommunikationsprofi Flo Deinhamer.

Fechter bei Tomorrow`s Leader

Mit dem Projekt „Tomorrow´s Leader“ professionalisiert der ASVÖ Salzburg Nachwuchssportler und macht sie fit für die Zukunft. In einem dreitägigen Workshop werden die Nachwuchssportler von Redakteuren, Ernährungsexperten, Sportpsychologen und Trainern auf die zukünftige Sportkarriere vorbereitet. Zum Programm zählen unter anderem Schulungen im Social Media- und Sponsoringbereich, Sportpsychologie sowie Ernährung im Sport. Zu guter Letzt darf ein professionelles Fotoshooting nicht fehlen, bei dem sich die Sportler und Sportlerinnen so richtig in Szene setzen können. Das  diesjährige Workshop für 14 Jungathleten*innen fand im Hotel Gut Brandlhof statt. Unter ihnen unser Fechter und SSM-Gymnasiast Fabian Pribas.