Beherzt beim Degen-Marathon

So ein Degen-Marathon ist schweißtreibend. Das hinderte die beiden MuskeStiere Hildegard Strohmeyer und Wolfgang Hirner nicht, am Samstag in Linz bei dieser traditionsreichen Veranstaltung an den Start zu gehen. Hildegard wurde 9. unter 17 Starterinnen und konnte sich darüber nicht wirklich freuen. Klubkollege Wolfgang eroberte unter 27 Fechtern den 10. Platz und kehrt sehr zufrieden nach Salzburg zurück.

Das sind die Sumsi-Gesamtsieger!

Nach drei Florett-Runden in dieser Fechtsaison stehen nach den Degen-Champions nun auch die Gesamtsiegerinnen und -sieger mit dem Florett fest: in der Jugend B sind dies Lisa Schaurecker (AFCS) und Leon Lehner (FCVö), in der Jugend C Hannah Zweiringer (FCVö) und Matisse Melot de Beauregard (AFCS) und in der Jugend D ist es Maxim Kiyanenko (AFCS).
Silber eroberten Simon Humer, Helen Kensey ex equo mit Stefanie Deisl, Emin Aliev. Magdalena Sageder sowie Markus Deisl. Und die „Bronzenen“  heißen: Lorenz Thaller, Sebastian Erl und Vincent Schachtner.
Dank gilt nach den drei Florettrunden Organisator Tobias Leitner, Turnierleiter Hans-Peter Speckmayer sowie den Trainern Renè Pranz und Nico Russ.

Letzte Sumsi-Florett-Runde

Am Samstag fand im Fechtzentrum die dritte Runde des Salzburger SumsiCups mit dem Florett statt. Bei den Jüngsten in der Jugend D siegte Emin Aliev (AFCS), in der Jugend C war seinem Klubkollegen Matisse Melot der Sieg nicht zu nehmen, bei den Mädchen wurde Hannah Zeilinger Erste und in der Jugend B holten sich Stefanie Deisl (StJ) und Leon Lehner (FCVö) die Goldmedaille.
Die Ergebnisse im Detail:
Jugend D: 1. Emin Aliev, 2. Maxim Kiyanenko, 3. Sebastian Erl, 4, Andreas Farbmacher (alle AFCS); Jugend C: Mädchen: 1. Hannah Zeilinger, 2. Marlene Sageder (beider FCVö), Herren: 1. Matisse Melot (AFCS), 2. Noel Schömpass (FCVö), 3. Markus Deisl (StJ), 4. Vincent Schachtner (FCVö); Jugend B: Mädchen: 1.  Stefanie Deisl (StJ), 2. Hellen Kensy (FCVö), 3. Lisa Schaurecker, 4. Magdalena Liebl (beide AFCS).
Hier seht ihr die Bilder zum Turnier: Weiterlesen

Kein Ruhmesblatt in Minsk

Nicht zufrieden dürfen die beiden AFCS-Fechter Mario Langer und Nico Russ mit dem Ergebnis bei der U-23-EM in Minsk sein. Langer wurde 33., Russ 54. Langer erfocht in der Vorrunde drei Siege und verlor zwei Gefechte knapp 5:4. Das Gefecht auf die Runde der besten 32 verlor er aber klar gegen den Briten Alexander Lloyd. Russ erwischte einen rabenschwarzen Tag und muss ohne Sieg die Heimreise antreten.

„Salzburger“ NL-Champion

Der 23jährige Niederländer Dirk Jan van Egmond, der seit Jänner im Salzburger Fechtzentrum trainiert, wurde in seiner Heimat Staatsmeister mit dem Florett! Dirk hat es beruflich in die Mozartstadt verschlagen, macht hier bis Mai ein Praktikum in einem Found-Rising-Betrieb. „Das Training in Salzburg hat mir bei meinen Gefechten um den Sieg sehr geholfen!“, freut sich der frischgebackene Champion. (Bildautor links: Niki Bruckner).

Pressefrühstück im HSZ

Die Wintersaison ist vorüber, für die Sommersportler – unter ihnen Fechterin Olivia Wohlgemuth – steht die Saison vor der Tür: Ein guter Anlass für das Heeresleistungssportzentrum (HLSZ) Rif, alle seine Sportler zu versammeln. „Diese Urlaubssperre haben wir zwei Mal im Jahr. Zum einen im April und zum anderen kurz vor Weihnachten. Somit können wir wichtige Informationen an alle Athleten weitergeben“, so HLSZ-Kommandant Erwin Geiger. Auch für die Sportler, die sich im Rahmen eines Frühstücks im ULSZ RIF der regionalen Presse stellten, sind diese Tage ein Anlass dafür, sich intensiv auszutauschen. Fotos: Rüdiger Jahnel

 

Noch zwei Bronzene

Beim Jugendturnier in Treibach holten in der Jugend C Emily Erber und Matisse Melit mit dem Degen eine Bronzemedaille! Markus Deisl wurde 6., Julian Fleischmann in der Jugend B 7. Die knappen Ergebnisse ärgerten die MuskeStiere auch am Sonntag: Emily verlor nach Führung gegen die spätere Siegerin 9:10!

Bronze für Stefanie

Stefanie Deisl eroberte beim Internationalen Jugendturnier in Treibach mit dem Degen in der Jugend B den dritten Platz. Dabei verlor sie auf das Finale gegen die spätere Siegerin 15:14. Knapp und mit viel Pech ging es auch im Florett her: Jugend-C-Fechter Matisse Melot verlor in der Vorrunde dreimal zu Vier und die Direkte 10:9. Damit blieb der 12. Platz.

Fechttrainer als Wide Receiver

Morgen Sonntag steht Salzburgs Landesverbandstrainer Moritz Hinterseer bei einem historischen Football-Spiel in Salzburg auf dem Rasen – als Wide Receiver (Passempfänger) der „Ducks“. Die „Salzburger Nachrichten“ widmeten dem Ex-Florett-As und Football-Rookie-of-the-year in der heutigen Ausgabe eine Story,