Lernen Sie Fechten von Profis!

Hervorgehoben

Im Salzburger Fechtzentrum, in dem Olympiateilnehmer, Weltcupfechter und Staatsmeister trainieren, können auch Sie diesen herrlichen Sport erlernen: Egal ob sie 7 oder 77 sind, egal ob sie vom Leistungssport träumen, als Freude am Spaß trainieren wollen oder einfach einmal in eine neue Sportart hineinschnuppern möchten.

Fechten ist ein attraktiver, moderner Sport für jung und alt, der durch seine Vielseitigkeit fasziniert. Konzentration und Reaktion, Schnelligkeit, Präzision, Sportlichkeit, Eleganz… .das alles macht die Faszination des Fechtens.  Es ist dazu ein perfektes Workout und der ideale Ausgleich zur Schule, zum Studium oder zum Beruf.

Rufen sie uns an!
Landesverbandstrainer Moritz Hinterseer: 0676 84 52 76 311
Landesverbandspräsident Mag. Dr. Tobias Hinterseer: 0664 54 63 849
Dort erfahren sie alle Details.

DiDo-Gruppe in Aktion

Dienstag und Donnerstag Abend trainieren seit Jahren die engagierten Hobbyfechter. Darum heißt die Gruppe auch DiDo-Gruppe. Nach dem Lockdown-Tief festigt sich die Gruppe wieder, gestern war das Fechtzentrum voll. Dabei fehlten noch einige „Stammkunden“ wegen Verletzungen. Trainer Pipo bietet leitet das Training engagiert, er und Roman geben Lektionen. Und bald stehen auch wieder Turniere an. Regional der Hobbycup und die Landesmeisterschaften, für die LeistungsfechterInnen Wettkämpfe in Deutschland sowie die Veteranenmeisterschaften in Graz.

Die Woche will geplant sein!

Für jeden Tag der Trainingswoche steht auf dem Whitboard im Fechtzentrum genau, was die Fechterinnen und Fechter zu trainieren haben. Dafür sorgt Verbandstrainer Moritz Hinterseer.

Brugger sehr gute 12. in Kopenhagen

Beim SAT-Turnier des Weltverbands in Kopenhagen erreichte Lilli Marija Brugger am Sonntag unter 84 Starterinnen aus 18 Nationen den sehr guten 12. Platz. Mit 5:1 Siegen in der Vorrunde  startete sie stark in das Turnier. Dann gelangen ihr in der Direktausscheidung Siege gegen eine Lokalmatatorin und eine routinierte Italienerin. Erst gegen eine Italienerin, die zuvor die Nummer 1 des Turnieres ausgeschaltet hatte, war mit 12:15 Endstation. In der Endabrechnung bedeutete dies den 12. Platz, sie war damit auch beste Österreicherin.
Am Tag davor war Klubkollege Erik Huthmann unter 124 Startern 85. geworden

1. Sparring-Samstag im Fechtzentrum

Am Samstag fand im Salzburger Fechtzentrum der 1. Sparringtag statt. Ab 10 Uhr trafen sich Mädchen und Buben, Frauen und Männer, Florett- und Degenfechter aus allen Vereinen des Landeverbands zu eine  Sparringtag. Pipo Rodriguez leitete mit Aufwärmen, Spiel und Beinarbeit ein, dann ging es los: stundenlang folgten Gefechte. Dazwischen lektionierten Pipo und Roman. Fortsetzung folgt…

SAT in Kopenhagen

Endlich ist es wieder so weit: zwei Salzburger MuskeStiere starten auf internationalen Fechtbahnen. Am kommenden Wochenende steht das SAT-Turnier der FIE in Kopenhagen auf dem Programm und unsere beiden Florettisten Lilli Marija Brugger und Erik Huthmann gehen an den Start. Betreut von Moritz Hinterseer, der bei diesem Turnier erstmals in seine neue Rolle als Nationaltrainer schlüpft.

Landesmeisterschaft 2021

Nach einem Jahr Pause, bedingt durch das Corona-Virus, finden die Salzburger Landesmeisterschaften heuer wieder statt. Übrigens zum 67. Mal. Und zwar vom 26. bis 28. November 2021 in der Leichtathletikhalle neben dem Fechtzentrum.
Hier geht´s zur Ausschreibung:  LM 2020 Ausschreibung

Salzburger Dreifachsieg!

Die Heimischen dominierten am Sonntag den Florettbewerb des 12. Salzburger MuskeStiers: Konstantin Christ besiegte im Finale seinen Klubkollegen Giuliano Seminerio, Bronze holte sich Emil Möseneder –  ex equo mit dem deutschen Matthias Wolsfeld von KIT Uni Karlsruhe

 

 

Silber und 2 x Bronze beim MuskeStier

Beim 12. Salzburger MuskeStier, Österreichs größtem Hobbyturnier – heuer nahmen FechterInnen aus Österreich, Deutschland, USA, Luxenburg, Slowenien, Ungarn und Rumnänien teil – holte sich Andrea Panacs vom AFC Salzburg die Silbermedaille, Klubkollegin Hildegard Strohmeyer soiwe Beatrix Umlauf vom FC Hallein wurden Dritte!
Die weiteren SalzburgerInnen: Herren: 6. Sebastian Lechner (FC Hallein), 7. Markus Deisl (AFCS), 9. Jürgen Schmauzer (AFCS), 11. Johannes Pavic (FC Hallein), 13. Max Schiefer (FC Hallein), 16. Dominik Lürzer (AFCS);
Damen: 7. Stefanie Deisl (AFCS), 13. Jasmin Liebminger (FC Hallein).
Morgen, Sonntag, findet der Florettbewerb statt.