Irma & Thomas siegten

5-12-16-aller-anfang-sieger5-12-16-aller-anfang8 Herren und 4 Damen aus den zwei USI Anfängerkursen hatten gestern ihr erstes Turnier – eine Neuauflage des traditionellen „Aller-Anfang-ist-schwer-Turniers“. Gewonnen hat bei den Männern Thomas Planitzer und bei den Damen Irma Mahmutagic. Als Preis für die Turniersieger gab es einen Gutschein für  eine einmonatige Gratismitgliedschaft beim AFCS sowie eine Lektion bei Landesverbandstrainer Moritz Hinterseer.

Fecht-Flohmarkt am 14. Dezember

image1Liebe Fechter und Fechterinnen, liebe Eltern!
Wir veranstalten am Mittwoch, 14. Dezember von 16 Uhr – 21 Uhr einen Fechtflohmarkt in der Halle.
Es werden dabei sehr viele gebrauchte Waffen, Kabel, Masken, Kleidung von uns zum Verkauf angeboten.
Jede/r der selber etwas zum Verkaufen anbieten will, bitte einfach vorbeibringen.
Neben vielen gebrauchten Dingen, bieten wir diesmal für die Degenfechter etwas besonders an. Wir verkaufen neue Degen von FWF mit 25% Rabatt auf den Listenpreis. Dies auch deshalb weil wir wollen, dass die Degenfechter Ihre eigenen Waffen haben, da ab Januar die USI-Degen im Training nicht mehr für Klubfechter zur Verfügung stehen (aufgrund des hohen Reparaturaufwandes)
LG
Wolfgang

Treffen der „Golden Ladies“

knechtlhildegardBeim Internationalen Turnierreigen in Mödling trafen sich vergangenes Wochenende abseits der Fechtbahn zwei „Golden Ladies“ des österreichischen Fechtsports: Lissi Knechtl (links im Bild) war eine der besten Degenfechterinnen, die Österreich je hatte: 1992-93 gewann sie den Gesamtweltcup, 1992 EM-Silber und 1991 holte sie Bronze bei der Junioren-WM. Heute ist sie Herzstück des erfolgreichen Grazer Degenklubs GFU. Die Salzburgerin Hildegard Strohmeyer ist regierende Degenweltmeisterin (50+).

Olivia in den 64

OliviaBeim Weltcup Grand Prix in Turin erreichte Olivia Wohlgemuth den Hauptbewerb der besten 64 Fechterinnen und wurde in der Endabrechnung 53. Alle anderen MuskeStiere schafften den Sprung in die 64 nicht. Bei den Damen wurde Kim Weiss 84., die Platzierungen bei den Herren: 87. Dominik Wohlgemuth, 91. Renè Pranz und 99. Mario Langer.

Lilli gewinnt Mödling

img_1521Lilli Brugger (im Bild mit Trainer Moritz Hinterseer) gewann das Internationale Ranglistenturnier von Mödling vor einer Slowakin und einer Tschechin. Klubkollegin Julia Eistert landete auf dem guten 7. Platz, sie war auf dem Weg in die Medaillenränge an Brugger gescheitert. Nico Russ schaffte im Erwachsenenturnier al 25. die Qualifikation für die U-23-EM.

7. Platz für Max


Beim Internationalen Edi Schwarzer Turnier in Mödling holte sich Max Haselsteiner den guten 7. Platz. Die Medaille verfehlte er hauchdünn mit einem 14:15 gegen den späteren Silbermedaillengwinner. Klubkollege Giulino Seminerio wurde 11., Emil Möseneder 17., und Konstantin Kain 22. Beim Degenturnier der Erwachsenen wurde Wolfgang Hirner 70. Wie in Reutlingen verhinderte auch in Mödling eine 15:-14-Niederlage den Einzug unter die 64.

Großkampftage der MuskeStiere

Turin 2014 PlakatKommendes Wochenende kämpfen die Salzburger Fechterinnen und Fechte zahlreichen auf zahlreichen Bahnen. In Turin geht es beim Weltcup-Grand Prix der Damen und Herren um wichtige Punkte für die Rangliste sowie die WM- und EM-Qualifikation. Wieder am Start ist nach seinem Rio-Abenteuer René Pranz, der das Salzburger Team mit Olivia Wohlgemuth, Kim Weiss, Dominik Wohlgemuth und Mario Langer anführt. Gefochten wird im Einzel und im Teambewerb.
In der Heimat veranstaltet parallel dazu Mödling einen Turnierreigen: Am Samstag und Sontag finden ein europäischer U-23-Bewerb, ein Kadetten-Ranglistenturnier sowie die Internationalen Niederösterreichischen Meisterschaften statt. Gefochten wird mit Florett und Degen. Salzburg ist mit mehr als einem Dutzend Athleten vertreten.

Junges Blut beim AK-Training

evgeniAuch die Jugend profitierte vom Trainingslager des Nationalteams organisiert von Nationaltrainer Evgeni Pickman (Bild)  im Salzburger Fechtzentrum, das als Vorbereitung für den Weltcup in Turin angesetzt war. Kadetten aus der Südstadt reisten mit Trainer Lorenzo Nini an, Fechter aus Oberösterreich stießen ebenfalls dazu und trainierten mit den Fechterinnen und Fechter, die sich auf das Italienevent vorbereiten sowie mit  der Salzburger Kadetten- und Juniorentruppe unter Verbandstrainer Moritz Hinterseer.

2 Degen-Medaillen in St. Johann

3 DegenSilber und Bronze setzte es für Veranstalter Fechtsportclub St. Johann beim Internationalen Jugend-Ranglistenturnier in der Krobatinkaserne, an dem 135 Mädchen und Buben aus fünf Nationen teilnahmen: Stefanie Deisl wurde Zweite in der Jugend-B, Emily-Sophie Erber holte sich in der Jugend C die Bronzemedaille. Die weiteren Platzierungen der heimischen: 6. Markus Deisl (Jugend C), 18. Julian Fleischmann(Jugend B)

Florett-Tag in St. Johann

Florett-FeatureDer Florett-Tag beim Internationalen Jugendturnier in St. Johann ist gut über die Bühne gegangen. 55 Mädchen und Burschen der Altersklassen C und B aus vier Nationen fochten sich die Siege aus. Bester Salzburger war Matisse Melot de Beauregard als 6., bestes Mädchen Vanessa Meyer als 8. Die Platzierungen der weiteren MuskeStiere: 12. Lisa Schaurecker, 14. Magdalena Liebl, 13. Serio Gruber, 21. Niklas Distler.