Erik zeigte in Wien auf

Mit der Bronzemedaille im Gepäck kehrte Erik Huthmann vom Ranglistenturnier aus Wien nachhause. Gratulation! Nach zwei eher durchwachsenen Vorrunden besann sich der Salzburger Junior dann auf seine Qualitäten, schaltete unter anderem Ex-Teamkollegen Dominik Wohlgemuth aus und landete in der Endabrechnung auf dem dritten Platz. Klubkollege Martin Kain wurde 10.

Silber für Marie in München

Marie Damisch war zum Degenturnier nach Neuaubing als Titelverteidigerin gefahren – mit dem „Laterndl“ im Gepäck. Beinahe wäre der Coup gelungen. Nur eine Niederlage musste sie einstecken und diese gegen die Siegerin. In der Endabrechnung wurde es damit Silber – eine starke Leistung!
Beim Seniorenturnier in Wien zeigte Armin Fallwickl eine gute Leistung und holte sich mit dem Florett den zweiten und mit dem Degen den dritten Platz!

Giuliano verliert gegen Weltmeister

Bei der Kadetten-Weltmeisterschaft in Verona lief es für Giuliano Seminerio nicht ganz nach Wunsch. In einer alles andere als einfachen Runde  – unter anderem mit dem späteren 6. Lien Xu aus China – erfocht er zwar zwei Siege (einer mehr wäre drinnen gewesen), stieß damit aber in der ersten Direkten gleich gegen den späteren Weltmeister aus Amerika Kenji Bravo  und war chancenlos. In der Endabrechnung wurde der Salzburger 93.

Gold für Deisl-Geschwister

Nach der Goldmedaille mit dem Florett durch Matisse Melot beim Jugendturnier in Neuaubing bei München glänze auch im Degen Gold für Salzburg. und das gleich zwei Mal: bei den Schülern siegte Markus Deisl und bei den Kadetinnen seine Schwester Stefanie!

Treffen am Rande der WM

Am Rande der Nachwuchs-WM in Verona gibt es interessante Treffen – wie hier in der Osteria Mandorla zwischen Salzburg-Trainer Moritz Hinterseer und Olympiasieger Benjamin Kleibrink und Deutschlands Ex-Spitzenfechter und Singapur-Trainer Simon Senft.

Morgen ficht Giuliano bei WM

Morgen, Sonntag, ist Giuliano Seminerio bei der Nachwuchs-Weltmeisterschaft in Verona an der Reihe: er misst sich mit den besten Florett-Kadetten der Welt. Trainer Floriano Guizzardi ist nach der heutigen Nachmittagslektion guter Dinge: „Giuli ist sehr fokussiert“.

Lilli bei WM 58.

Lilli Marija Brugger erfocht bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Verona unter 142 Florettustinneb aus rund 30 Nationen den 58. Platz. Mit 3 Siegen und 3 Niederlagen war sie nicht ganz nach Wunsch in den Bewerb gestartet. In der ersten Direkten zeigte sie mit einem ungefährdeten Sieg gegen eine Chinesin Stärke, ehe sie gegen die  italienische Ausnahmefechterin Faveretto verlor.

Lilli in den Startlöchern

Morgen, Samstag, startet Lilli Marija Brugger bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Verona. Heute standen Waffenprobe sowie eine ausführliche Lektion mit Trainer Moritz Hinterseer auf dem Programm. Morgen ist um 8.30 Uhr Start der Vorrunden. Verfolgen kann man Lillis Gefechte über www.fencingworldwide.com

WM wirft Schatten voraus

Kommende Woche starten Lilli Marija Brugger und Giuliano Seminerio bei der Nachwuchs-WM in Verona. Die Ankündigungsplakate stehen in der Arenastadt bereits – wie sich AFCS-Chefin Uschi und SLFV-Präsident Roman überzeugen konnten, die gerade mit dem Fahrrad von Bozen nach Venedig strampeln und auch durch Verona kamen. Roman wird dann mit dem Zug retour zur WM reisen.